Mainzer Ingrossaturbücher Band 09

800 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 168.

StA Wü, MIB 9 fol. 064v

Datierung: 7. März 1378

Quelle

Aussteller:

Archiv: Würzburg StaatsA

Weitere Überlieferung:

  • Regestensammlung im StAD Best. R 11 A Kurmainzer Regesten Nr. 26.

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Einige Städte leihen sich für Elekt Adolf von Mainz als dem Bischof von Speyer bei dem Juden Samuel von Gartach Geld und verbürgen sich dafür.

Vollregest:

Adolf [erwählter Erzbischof von Mainz und Bischof von Speyer] beurkundet, dass es mit seiner Einwilligung als Bischof von Speyer geschehen ist, dass die Bürger der bischöflichen Stadt Bruchsal (Bruchsel) und die bischöflichen Holden (armenlute) der Dörfer Untergrombach (Nyd(er)n Grumbach) und Obergrombach (Ob(er)n Grumbach), Ubstadt (Ubestadt), Langenbrücken (Langenbrucke), Mingolsheim (Mungolczheim), Kronau (Grunauwe), Östringen (Ostringen), Mühlhausen (Mulnhausen), Stettfeld (Stetdefelt), Hambrücken (Hanenbrucke), Kirrlach (Kirloch), Rheinsheim (Reinsheim), Kundtenheim [= Huttenheim?] und Rheinhausen (Husen), Zeutern (Zutern), Rot (Rode), Malsch und St. Leon-Rot (sante Lene an dem Bruchreyne), von dem Juden Samuel (Sauwel) von Gartach, seinem Sohn Meyer und seinem Schwiegersohn Schonlin von Sinsheim (Sunsheim), Kaufmann, ihrem Tochtermann zu Speyer (Spire), Hirtz (Hircz) und Anselm (Anshelm) von Heidelberg, 1.400 Pfund Straßburger Pfennige und 11 Pfund Straßburger Pfennige Zinsen (gesuch) aufgenommen und sich dafür verbürgt haben, wie die beiden Urkunden dies besagen, welche die Juden diesbezüglich von ihnen haben.

Bischof Adolf sichert zu, alle Bestimmungen der beiden Urkunden mit einzuhalten und nichts dagegen zu unternehmen. Er erlaubt als Bischof von Speyer den Juden und ihren Helfern, gegebenenfalls gegen bischöfliche Güter und Leute mit Pfändung vorzugehen.

- Datum ...1378 Dominica Invocavit.

Quellenansicht

fol. 64v

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 9 fol. 064v, in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/818 (Zugriff am 29.01.2022)