Mainzer Ingrossaturbücher Band 09

800 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 140.

StA Wü, MIB 9 fol. 057 [01]

Datierung: 27. Januar 1378

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Ausstellungsorte:

Archiv: Würzburg StaatsA

Weitere Überlieferung:

  • Regestensammlung im StAD Best. R 11 A Kurmainzer Regesten Nr. 26.

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Elekt Adolf von Mainz nimmt die Abrechnung seine Orber Kellers Franz von Hedensdorff entgegen.

Vollregest:

Adolf [erwählter Erzbischof von Mainz und Bischof von Speyer] beurkundet, dass ihm sein Keller zu Orb (Urba), Franz (Franczus) von Hedensdorff, Rechnung über seine Einnahmen und Ausgaben gelegt hat, für die Zeit vom 22. Juli 1375 (sundage vor sente Jacabes tage des heilgen aposteln) bis zum heutigen Tag. Der Erzbischof ist ihm laut der Rechnungsbüchern des Franczus noch 7 Gulden weniger 3 Pfennige schuldig.

Zeugen bei dieser Abrechnung waren: der Mainzer Domherr Claes vom Stein (Steyne) d.J., Eberhard (Ebirhard) von Fechenbach (Vechinbach), Viztum zu Aschaffenburg (Asch(affenburg)) und der erzbischöfliche Schreiber Wigand (Wygandus) von Assenheim (Assinheim).

- Datum Aschaffinburg quarta feria post diem conversionis sancti Pauli ... 1378.

Quellenansicht

fol. 57r

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 9 fol. 057 [01], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/756 (Zugriff am 02.12.2021)