Mainzer Ingrossaturbücher Band 09

800 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 673.

StA Wü, MIB 9 fol. 267v [01]

Datierung: 2. Juli 1381

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Ausstellungsorte:

Archiv: Würzburg StaatsA

Weitere Überlieferung:

  • Regestensammlung im StAD Best. R 11 A Kurmainzer Regesten Nr. 28 (mit Verweis auf: Karlsruhe: Cop. 287 (132) f. 106v. - Kreisarchiv Speyer: Cop. des Bischofs Adolf S. 544).

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Erzbischof Adolf von Mainz regelt die Rückzahlung seiner Schulden bei dem Edelherrn Ulrich von Hohenlohe.

Vollregest:

[Erzbischof] Adolf [von Mainz, Bischof von Speyer] schuldet für das Stift Speyer (Spire) dem Edelherrn Ulrich von Hohenlohe (Hoenloch), seinem "lieben Oheim", 4.300 Gulden, da Ulrich für ihn 3.000 Gulden an Diether Kämmerer (Kemerer) und 1.300 Gulden seinem Bruder und erzbischöflichem "lieben Oheim" Kraft (Craffte(n)) von Hohenlohe (Hoenloch) bezahlt hat, welche Summen der Erzbischof schuldig war. Erzbischof Adolf gelobt auch im Namen seiner Amtsnachfolger, Ulrich des ihm vormals verliehenen Amtes als oberster Amtmann im Stift Speyer nicht zu entsetzen, bevor er ihm diese 4.300 Gulden zusätzlich möglicher Auslagen vollständig bezahlt hat.

- Datum Heppinheym feria tercia post [diem] sanctorum Petri et Pauli apostolorum ... 1381.

Quellenansicht

fol. 267v

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 9 fol. 267v [01], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/2875 (Zugriff am 02.12.2021)