Mainzer Ingrossaturbücher Band 09

800 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 33.

StA Wü, MIB 9 fol. 017 [02]

Datierung: 1. Juli 1377

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Ausstellungsorte:

Archiv:

Weitere Überlieferung:

  • Regestensammlung im StAD Best. R 11 A Kurmainzer Regesten Nr. 26 (Verweis auf: Friedensburg, Landgraf S. 27).

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Elekt Adolf von Mainz gelobt, dem Domdekan Heinrich Beyer und Hilger von Langenau, die er nach Hessen geschickt hatte, zu entschädigen.

Vollregest:

Adolf [erwählter Erzbischof von Mainz, Bischof von Speyer] gelobt, dem Heinrich Beyer [von Boppard], Domdekan zu Mainz (Mencze), unsern lieben heymlichen Rad, und den Rittern Hartmut Beyer [von Boppard] [a], erzbischöflicher Burggraf zu Starkenburg (Starkinburg) und Hilger von Langenau (Langenauwe), die er nach Hessen (gein Hessen und da in die lande) gesandt hat mit dem Auftrag, unser und des stifts zu Mencze notdorfft da zu werben und zu tune, den Schaden zu ersetzen, den sie dabei in nyder lage ader wie daz were etwa nehmen könnten.

- Datum Eltvil feria quarta post diem beatorum Petri et Pauli apostolorum.

Fußnotenapparat:

[a] Bruder des Mainzer Domdekans Heinrich Beyer von Boppard.

Quellenansicht

fol. 17r

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 9 fol. 017 [02], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/1891 (Zugriff am 13.08.2022)