Mainzer Ingrossaturbücher Band 09

800 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 260.

StA Wü, MIB 9 fol. 097 [02]

Datierung: 14. August 1377

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Archiv: Würzburg StaatsA

Weitere Überlieferung:

  • Regestensammlung im StAD Best. R 11 A Kurmainzer Regesten Nr. 26.

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Erzbischof Adolf von Mainz bekennt, dass Nikolaus, erzbischöflicher Keller zu Miltenberg und seine anderen Freunde des Geldes wegen, das Adolf Gerlach von Hohenlohe schuldig war, mit Ritter Wiprecht Mertin übereinkommen sind.

Vollregest:

Adolf [erwählter Erzbischof von Mainz und Bischof von Speyer] bekennt, dass Nikolaus (Nicolaus), erzbischöflicher Keller zu Miltenberg, sein »lieber Getreuer«, und seine anderen Freunde mit Ritter Wiprecht (Wyprecht) Mertin übereinkommen sind, wegen 200 Gulden für vier Hengste, die dieser in seinem Dienst verleistet hat, von des Geldes wegen, das Adolf seinem »Oheim« Gerlach von Hohenlohe (Hoenloch) schuldig war.

Der Erzbischof will 50 Gulden an der diesjährigen Frankfurter (Franckinfurter) Messe zu Tauberbischofsheim (Bischoffesheim) bezahlen, 50 Gulden am Obersten Tag nach Weihnachten [6. Januar] und die restlichen 100 Gulden in der Fastenmesse.

- Datum Bingen in vigila assumptionis beate Marie virginis … 1377.

Quellenansicht

fol. 97r

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 9 fol. 097 [02], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/1339 (Zugriff am 25.10.2021)