Mainzer Ingrossaturbücher Band 10

776 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 297.

StA Wü, MIB 10 fol. 171v [02]

Datierung: 22. November 1383

Quelle

Ohne Aussteller, Empfänger und Empfangsort

Archiv:

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Erzbischof Adolf von Mainz gewährt Antelmann von Grasewege ein Privileg.

Vollregest:

[Erzbischof] Adolf [von Mainz] ist mit seinem "lieben Getreuen", dem Ritter Antelmann von Grasewege (Grasewe) bezüglich der Burg (vesten) und des Amtes Böckelheim (Beckelilheim) übereingekommen, wie die Urkunden besagen, die Erzbischof und Kapitel von Mainz (Mentze) Antelmann diesbezüglich gegeben haben. Der Erzbischof bestätigt, dass Antelmann lebenslang sein und des Stiftes Mainz ungerecheter Amtmann sein soll.
- Datum Sobernheim ipsa die beate Cecilie virginis ... 1383.

Quellenansicht

fol. 171v

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 10 fol. 171v [02], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/84 (Zugriff am 14.08.2022)