Mainzer Ingrossaturbücher Band 10

776 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 293.

StA Wü, MIB 10 fol. 168v

Datierung: 14. August 1383

Quelle

Ohne Aussteller, Empfänger und Empfangsort

Archiv:

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Erzbischof Adolf von Mainz regelt die (Witwen-)Versorgung der Katharina von Hohenberg

Vollregest:

[Erzbischof] Adolf [von Mainz] hat Burg (sloß) und Amt Böckelheim (Bekelnheim) samt Zubehör seinem "lieben Heimlichen und Getreuen", dem Ritter Antelmann (Antilman) von Grasewege und dessen Ehefrau Katharina nebst ihren Erben für eine bestimmte Summe Geld verpfändet, wie dies die Urkunden besagen, die darüber versiegelt ausgestellt worden sind.
Man ist nun einvernehmlich übereingekommen, dass Katharina von Hohenberg (Hoenb(er)g) auf alle Ansprüche auf Burg und Amt Böckelheim (Beckelnh(eim)) verzichtet. Sollte Antelmann vor ihr sterben, wird sie beides freigeben. Ihr wird mit Zustimmung des Domkapitels kraft dieser Urkunde eine jährliches Gülte in Höhe von 200 Gulden am Rheinzoll bei Bingen (uff uns(er)me zolle uf dem Ryne vor uns(er) stat Bingen) verschrieben. Diese 200 Gulden darf Katharina nach Antelmanns Tod lebenslang einnehmen. Der Erzbischof weist Schultheißen, Bürgermeister, Schöffen und die Stadt Bingen an, der Katharina das Geld auszuzahlen. Gehen die 200 Gulden am Zoll nicht ein, muss der Zollschreiber von Ehrenfels (Erenfels) einen eventuellen Fehlbetrag ausgleichen. Sollte der Binger Rheinzoll abgeschafft werden, wird das Geld jährlich in vier Raten vom Ehrenfelser Zoll ausgezahlt, an jeder Fronfasten [Quatember] jeweils 50 Gulden. Der Erzbischof weist seinen Zollschreiber an, entsprechend zu verfahren. Der Erzbischof verspricht, Katharina lebenslang in allen Angelegenheiten zu beschützen und zu schirmen.
- Datum ... 1383 feria sexta post Laurentii martyris.

Quellenansicht

fol. 168v
fol. 169r

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 10 fol. 168v, in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/76 (Zugriff am 03.07.2022)