Mainzer Ingrossaturbücher Band 10

776 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 502.

StA Wü, MIB 10 fol. 290 [01]

Datierung: 26. März 1385

Quelle

Ausstellungsorte:

Archiv:

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Der Mainzer Erzbischof Adolf I. ernennt den Ritter Konrad Spiegel zum obersten Amtmann und Landvogt in den erzbischöflichen Landen zu Hessen und Westfalen.

Vollregest:

[Der Mainzer Erzbischof] Adolf anerkennt die treuen Dienste, die der Ritter Konrad (Conrad) Spiegel (Spigel) ihm und dem Stift geleistet hat und künftig noch leisten soll. Der Erzbischof ernennt ihn deshalb zum obersten Amtmann und Landvogt in den erzbischöflichen Landen zu Hessen und Westfalen. Er befiehlt kraft dieser Urkunde seinen Amtleuten, Mannen, Burgmannen, Dienstmannen, Hintersassen, Städten, Landen und Leuten, seinen "lieben Getreuen", in den vorgenannten erzbischöflichen Landen, Konrad als obersten Amtmann und Landvogt bis auf Wiederruf gehorsam zu sein und zu gewarten.
- Datum Heilgenstadt in die Palmarum ... 1385.

Quellenansicht

fol. 290r

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 10 fol. 290 [01], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/577 (Zugriff am 10.08.2022)