Mainzer Ingrossaturbücher Band 10

776 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 14.

StA Wü, MIB 10 fol. 007 [01]

Datierung: 16. November 1381

Quelle

Ohne Aussteller, Empfänger und Empfangsort

Archiv:

Weitere Überlieferung:

  • Regestensammlung im StAD Best. R 11 A Kurmainzer Regesten Nr. 2.

Inhalt

Kopfregest:

Erzbischof Adolf I. von Mainz verleiht Konrad Richter das Mainzer Richteramt.

Vollregest:

L(itte)r(a) dat(a) Conrado filio Conradi Richters, civi in Magunt(ia).

[Der Mainzer Erzbischof] Adolf [I. von Nassau, Bischof von Speyer] hat Konrad Richter, Sohn des Konrad, Bürger zu Mainz (Mentze), das Richteramt in der Stadt verliehen, welches ihm Johan von der Merkatz, sein Diener und lieber Getreuer, ihm vor kurzem gekündigt (uffgesatzet und gegebe(n)) hat. Konrad soll das Amt des weltlichen Gerichts mit allen Rechten und Gewohnheiten nach altem Herkommen solange er lebt innehaben.
- Datum feria septima post Martinj ... 1381.

Quellenansicht

fol. 7r

Metadaten

Personenindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 10 fol. 007 [01], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/1986 (Zugriff am 13.08.2022)