Mainzer Ingrossaturbücher Band 10

776 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 714.

StA Wü, MIB 10 fol. 387v [01]

Datierung: 18. April 1386

Quelle

Aussteller:

Ausstellungsorte:

Archiv:

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Erzbischof Adolf I.von Mainz verleiht das Richteramt, das Heylo, ehemals weltlicher Richter zu Mainz, ihm aufgegeben hat, dem Johan Wunnecke, Sohn des Heil, auf Lebenszeit.

Vollregest:

Adolf [Erzbischof von Mainz und Bischof von Speyer] hat das Richteramt, das Heylo, ehemals weltlicher Richter zu Mainz (Mencze), ihm freiwillig aufgegeben hat, kraft dieser Urkunde dem Johan Wunnecke, Sohn des Heil, auf Lebenszeit verliehen. Johan (Henne) soll das Amt mit allen Rechten und althergebrachten Gewohnheiten besitzen. Der Erzbischof befiehlt seinen "lieben Getreuen", Kämmerern, Schultheißen und anderen weltlichen Richtern in Mainz, Johann in seinem Amt gewähren zu lassen.
- Datum Eltvil feria quarta post diem Palmarum ... 1386.

Quellenansicht

fol. 387v

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 10 fol. 387v [01], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/1688 (Zugriff am 13.08.2022)